Oh sorry, hab schon ewig nix mehr geschrieben…unser

Kurzmitteilung

Oh sorry, hab schon ewig nix mehr geschrieben…unser computer ist kaputt und ich dachte vielleicht kann er repariert warden…ist leider nicht so. Also muss ich jetzt ein kartenlesegeraet kaufen, damit ich bilder im internetcafe hochladen kann. Also es geht uns jedenfalls sehr gut…wir schwitzen und tacuhen und so alles…bilder und texte folgen diese woche 🙂

Advertisements

Kurzmitteilung

Unsere letzten Tage in Koh Phangan waren sehr entspannend…wir sind nochmal umgezogen, haben viel gelesen und geschlafen und sind abends immer mit Jessi und Bomber essen gegangen. Es geht uns sehr gut, wie könnte es uns auch schlecht gehn bei 30 grad, Sonne, Meer und absolut keinem Stress 🙂
Wir haben nun seit vier Wochen kein warmes Wasser und keine Klospülung, aber wie man sieht, man braucht solche Dinge nicht (You even dont need light for showering, stimmts Arno 😉 )
Bild
Wenn es keine Spülung gibt, steht ein Eimer neben dem Klo, aus welchem man dann wasser schöpft und in die toilette schüttet. Clever eigentlich, viele Resorts sammeln Regenwasser dafür.
Bild
Da man aber auch kein Papier in die Toilette werfen darf, weil sie sonst verstopft, gibt es sowas hier, wir nennen es Arschdusche 🙂 Anstatt Klopapier zu benutzen, wäscht man sich einfach damit…ein bischen gewöhnungsbedürftig, aber hey andere Länder, andere Sitten…
Das schöne ist, dass einem das alles so ziemlich egal ist, so lange man aufstehen und sofort auf Meer schauen und schwimmen kann 🙂
Mittlerweile hatten wir auch schon ziemlich viele Haustiere, die Tokai Gekkos habt ihr ja schon gesehen, aber als wir letzte Woche nach Hause kamen, fanden wir das auf unserem Balkon vor:

Bild

Ein Gockel, der überhaupt keine Anstalten machte zu verschwinden, als wir auftauchten. Sascha hat ihn dann versucht zu verscheuchen, was wirklich nicht so einfach war, weil er auf Sascha losging…mit so einem schlecht gelaunten Hahn ist nicht zu spassen 🙂

Bild

Der Varan war nicht direkt im Bungalow, nur in der Nähe, wahrscheinlich hat er Ratten gejagt 🙂

Nun ja all das gehört irgendwie dazu und macht viel von dem Lebensgefühl aus, das uns hier so gut gefällt. Wir denken jeden Tag mindestens einmal daran, wie gut es uns geht und wie glücklich wir sein können hier zu sein und das alles zu erleben.

Jetzt sind wir seit einigen Tagen zurück auf Koh Tao. Es ist wirklich toll hier, wir sind im selben Resort abgestiegen wie letztes Mal. Die Bungalows sind amazing, die Aussicht ist wunderschön, es ist ruhig, die Leute sind supernett und wir haben sogar Spülung UND heisses Wasser 🙂 Hier verbringen wir jetzt noch einige Tage, Sascha taucht und ich mache Yoga, bevor wir dann am 8. Februar raus müssen aus Thailand uns uns auf nach Laos machen.
DSC00998

nhhDSC00999

DSC00997

 

 

KAMPOT, GANESHA ECO RESORT

Kurzmitteilung

So, heute hab ich mir vorgenommen endlich mal wieder was zu schreiben, damit ihr mal wieder was von uns hört. Wir sind immernoch in Kampot im Ganesha Eco Resort und eigentlich passiert auch nicht soviel 🙂 Wir fühlen uns sehr wohl hier und fahren grad total runter und relaxen einfach nur…
Die Anlage hier wird von einem französischen Päärchen geführt, die total nett sind und wir haben in den letzten 8 Tagen schon sehr viele tolle Menschen aus allen Ländern der Erde hier kennengelernt. Schweizer, Schotten, Australier, Engländer und seit gestern sind zwei Jungs aus Oberkirch hier 🙂
Das Resort liegt nicht am Meer, dafür aber in einem schönen Garten und direkt am Fluss, man kann hier Billard und Dart spielen und jeden Abend von 6 bis 8 gibts in der Happy Hour alle Getränke zum halben Preis 🙂 Und da das so paradiesisch ist wie es klingt, und man wenn man einen schönen Platz findet auch mal verweilen soll,haben wir beschlossen einfach ein paar tage länger hier zu bleiben und nächste Woche dann direkt nach Thaland zu reisen.
Und damit wir uns wenigstens bischen bewegen haben wir uns Roller geliehen und sind bischen rumgefahren. Wir sind auch schon einmal im Meer geschwommen, weil wir einen Tag nach Kep gefahren sind. Ansonsten ist Stefanie Yogalehrerein und wir machen jeden zweiten Tag eine speziell auf mich abgestimmte Yogastunde im Tower mit herrlicher Aussicht! Sascha darf ausschlafen bis 11 jeden Tag und ne Couch hat er hier auch schon gefunden…wenn unser Visa nicht auslaufen würde würden wir wohl gar nicht mehr hier weggehn 🙂
Wir wohnen in einer Tribal Hut, auf Stelzen, fünf Meter über dem Boden und mit herrlicher Aussicht…
Bild
Bild

Sev und Bernard…
Bild

Tom und Elli

Bild

Benjamin und Christine und Sascha beim Tiger Prawns essen…

Bild

DAS MEER, endlich nach 3 Wochen das erste Mal…

Bild

Bild

Die Jungs üben sich den ganzen Tag im Billard spielen…die Kambodschaner die hier arbeiten sind ganz heiss drauf und wollen immer um Geld spielen 🙂

Bild

Bild

Bayern – Dortmund, Anpfiff 0.30 Uhr

Bild

Meine erste Mottoradtour…war bischen durch den Wind wie man sieht 🙂

Bild

Die Oberkircher Jungs

Bild

Bild

Frühstück by the riverside

Bild

Sonnenuntergang im Paradies

Bild

Bild

Saschas neue Couch…

Bild

Unsere Mitbwohner

Bild

Unser Bett

Bild

BildBild

Wie ihr also sehen könnt, es geht uns sehr gut…wir leben in den Tag hinein, vergessen das Datum und die Zeit und haben viel Spass mit sehr netten Menschen…THATS HOW LIVE SHOULD BE 🙂

Wir machen vielleicht noch ein paar kleine Tagesausflüge und so um den 12. machen wir uns auf nach Thailand, das gibt dann eine etwas längere Reise, weil wir erst nach Bangkok müssen, um dann Richtung Inseln zu starten. Das wird so alles in allem 30 Stunden dauern, aber da werden wir bestimmt ein paar Zwischenstopps einlegen…mal schauen…

Wir hoffen es geht euch allen gut, wir denken an euch…BIS BALD

Kurzmitteilung

Ich hab ja völlig vergessen zu erzählen, dass wir vorgestern ausreiten waren. In Siem Reap gibts ne schöne Ranch, auf der Pferde leben, die da ihr Gnadenbrot bekommen.
Jedenfalls kann man da stundenweise Ausritte buchen mit Guide, was wir dann auch gemacht haben. Ich hatte megaviel Spass, bei Sascha hat sich das leider in Grenzen gehalten, da ihm nicht so ganz wohl war auf dem Gaul. Sein Pferd hies STAR und die erste Info, die wir über STAR bekamen war: ¨He likes to sleep¨ Super, dann passt er ja zu Sascha 🙂
Allerdings hat sich Star dann nach 10 minuten reiten plötzlich und ohne Vorwarnung einfach flach auf den Boden gelegt, um zu schlafen…Sascha musste halb abspringen und ich brauche ja wohl nicht zu erwähnen, wie er geflucht hat…und zwar den kompletten Ausritt über 🙂
Dass es dann plötzlich in Strömen zu regnen begann, hat die Sache nicht wirklich besser gemacht. Wir kamen dann völlig durchnässt wieder auf dem Reiterhof an…und zumindest ich hatte einen Riesenspass 🙂
PS: Da die Kamera bei Sascha in der Tasche war gibts leider keine Bilder von dieser überaus witzigen Szene…nur eines kurz bevor wir los sind 🙂Bild

 

Kurzmitteilung

Hallo ihr, ein bischen wehmütig haben wir Siem Reap und unser schönes Zimmer mit Pool vor der Tür nun hinter uns gelassen und sind nach dreieinhalb stunden busfahrt mit gefühlten 40 km/h nun in Battambang angekommen. Ist sehr schön hier, alles sehr viel kleiner und ruhiger als in Siem Reap. Jetzt liegen wir grad im Hotelzimmer und ihr werdet nicht glauben, was grad im TV kommt…ARSENAL gegen SCHALKE, mit original asiatischem Kommentar 🙂 Sascha schwebt im 7.Himmel…Sachen gibts…
Bild

Bild

Morgen fahren wir mal bischen rum, bambootrain und batcaves…ihr sehts ja dann auf den Bildern. Also dann Gute Nacht und bis bald…